Advent/WeihnachtenAllgemeinKirchenmusikLeben in der Gemeinde

Neues Chorprojekt – „Stille Nacht“

Herzliche Einladung zum Mitsingen

Der Kirchenchor der katholischen Kirchengemeinde St. Josef Calw, unter Leitung von Lucia Carstens, lädt herzlich zum neuen Weihnachtsprojekt: „Stille Nacht“ ein.
Um die weihnachtliche Atmosphäre auch musikalisch zu verbreiten, wird mit Flöte, Klarinette, Horn und Orgel die Salzburger „Stille Nacht“ Messe“ des Komponisten Wolfram Menschick einstudiert.
Jeder, der Lust und Freude am Singen hat, ist herzlich willkommen bei diesem Projekt mitzuwirken. Chorerfahrung und andere musikalische Voraussetzungen sind nicht notwendig.
Probenstart ist am Montag, den 28.10.19 19.30 Uhr im katholischen Gemeinde St. Josef Calw, in der Bahnhofstraße. Anschließend gibt es wöchentliche Proben montagabends, ebenfalls um 19.30 Uhr im katholischen Gemeindehaus.
Die Aufführungen sind in den Gottesdiensten am 25.12.19 um 11 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche in Calw-Heumaden und am 26.12.19 um 11 Uhr in der Kirche St. Aurelius in Hirsau.

Hier kann man die Messe bereits anhören und einige Musterseiten der Noten einsehen:

https://www.jubilate-verlag.com/shop/product_info.php?pName=salzburger-stille-nacht-messe&cName=messen-messen-f%FCr-chor-und-bl%E4ser&osCsid=bfd9079d3cc8d6a041cfd3fc2dc4bf72

Informationen zum Komponisten und zum Werk:
Wolfram Menschick ist 1937 geboren und verstarb 2010 in Eichstätt. Neben seiner intensiven Tätigkeit als Kirchenmusiker in Regensburg, Amberg und Eichstätt, war er Professor für Chorleitung und liturgisches Orgelspiel an der Hochschule in München und Orgelsachverständiger der Diözese Eichstätt.
Die Salzburger „Stille Nacht“ Messe ist eine Auftragskomposition der Erzdiözese Salzburg. Die Besetzung Chor, Orgel, Flöte, Klarinette und Horn war dem Komponisten vorgegeben. Gleichzeitig sollte es auch möglich sein die Messe nur mit Orgel und zur Not auch ohne die Tenorstimme aufzuführen. Dies ist auch möglich, jedoch klingt die Messe mit Tenor und Bläsern wesentlich voller, feierlicher und schöner.
Etwas besonderes an der Messe ist das Gloria: Der Chor und die Instrumentalisten umrahmen das bekannte, von der Gemeinde und dem Chor zusammen gesungene Gloria „Allein Gott in der Höh sei Ehr“. Dieses gemeinsame Singen und Musizieren schafft eine intensive Verbundenheit aller Beteiligten und somit ein besonderes Erleben der Musik.
Wie der Titel „Stille Nacht“ bereits vermuten lässt, erklingen häufiger musikalische Themen des bekannten Weihnachtsliedes, die sich grazil in die Messe einfügen und für eine zauberhafte Atmosphäre sorgen.