GottesdiensteKirchenmusikLeben in der Gemeinde

Neuer Monat – Neues Lied: „Spuren im Sand“

Gott loben und Seiner gedenken mit neuen Liedern:
Unser neues Lieder für den Monat November ist GL 880 „Wir kommen und gehen Spuren im Sand“

Richten wir unser Augenmerk zuerst auf den Text: Es fällt uns gleich die schöne bildhafte Sprache, Lothar Zenettis auf. Ein Großteil des Textes besteht aus Fragen, die uns nicht sofort beantwortet werden und den Leser zum Nachdenken anregen. Hier besteht eine Parallele zu einem anderen Lied in unserem Gotteslob für das Lothar Zenetti den Text übersetzt hat. Es handelt sich um „Ich steh vor dir mit leeren Händen Herr“ (GL 422), auch hier finden wir in den beiden ersten Strophen mehrere Fragen, die uns nicht direkt beantwortet werden. Vielleicht könnte es ein rhetorisches Mittel sein, das den aufmerksamen Leser mit den Fragen zum aktiven Nachdenken und Erleben des Textes bringt.
Wolfgang Biersack schafft mit seiner Melodie und der Harmonik eine besondere Verbindung zwischen Text und Musik. Die Fragen des Textes widerspiegeln sich in der Tonsprache: Die Melodie schwankt zwischen E-Dur und Cis-Moll und das Ende der Melodie klingt ebenfalls wie ein Fragezeichen oder wie ein offenes Ende. Uns wird das Gefühl vermittelt, die Melodie sei noch nicht vorbei, ist das nicht eine offensichtliche Einladung das Lied mit seinem Inhalt und den Fragen weiterzudenken?