Kirchengemeinde Bad LiebenzellKirchengemeinde CalwWebStartseite

Kirchengemeinderatswahl 2020 – „Wie sieht’s aus?“

Das fragt man einen Freund, wenn man sich nach langer Zeit wiedersieht. Das fragt man ein Kind, wenn es nach der Schule nach Hause kommt.
Nicht immer erwartet man eine detaillierte Antwort. Eher will man seine Anteilnahme bezeugen: Ich interessiere mich für dich. Ich nehme an deinem Alltag teil.
Mit diesem Slogan „Wie sieht´s aus?“ will die Diözese eben das: Anteil nehmen am Denken und Glauben der Katholiken und Katholikinnen. Nach der großen Unruhe, die das Publizieren der Missbrauchsfälle auch in der Diözese Rottenburg-Stuttgart ausgelöst hat, und dem immer lauter werdenden Ruf nach Veränderung in der Kirche, soll die Wahl der Kirchengemeinderäte/innen mit einem Dialog beginnen.
Ziel der Initiative ist es, das Gespräch der Glaubenden über die viel diskutierten Themen zu fördern, wohl wissend, dass in der Kirche manches nicht auf lokaler Ebene zu verändern ist. Dieses Gespräch werden die Glaubenden im Kirchengemeinderat fortsetzen, denn der Wandel wird die Herausforderung der Kirche auch auf Gemeindeebene sein. Machen Sie mit!
Am 22. März 2020 ist es wieder soweit: Nach Ablauf der fünfjährigen Amtszeit steht die Wahl neuer Kirchengemeinderäte/innen an. Als erster Schritt zur Vorbereitung wurde in den vergangenen Wochen ein Wahlausschuss eingerichtet.

In den kommenden Wochen suchen wir nach Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl, und bitten alle Gemeindemitglieder, bei dieser Suche zu helfen.

Wir alle stehen vor der Aufgabe, Frauen und Männer als Kandidaten für das neu zu wählende Gremium zu finden. Manche bisherigen Mitglieder im Gremium haben schon signalisiert, dass sie weiter machen wollen; andere werden ihre Mitarbeit beenden. Wie geht es weiter mit unserer Gemeinde? Was bewegt uns im Blick auf die Zukunft? Wo sehen wir Handlungsbedarf?
Dafür brauchen wir Menschen mit Profil, Gläubige, die mit beiden Beinen in der Welt stehen und von der christlichen Hoffnung getragen sind. Wer für den Kirchengemeinderat kandidiert, zeigt sein Gesicht, der bekennt, dass er in Zukunft (wieder) für die Belange der Kirchengemeinde einstehen will, der übernimmt Verantwortung.
Unsere Kirchengemeinde wird lebendig und reich durch die Menschen, die sich einbringen und Mitverantwortung übernehmen. Wäre das nicht auch etwas für Sie?